Seit dem 29.07.2020 könnt ihr euch mit der entsprechenden Lizensierung die neue Version von Domino Volt über das Flexnet-Portal herunterladen. In der Version 1.0.1 sind einige praktische Neuerungen hinzugekommen, welche wir euch in diesem Blogartikel vorstellen möchten.

Zur Erinnerung: Domino Volt ist die neue Low-Code-Plattform von HCL, welche es euch erlaubt, besonders schnell und einfach individuelle Workflow-Applikationen für euer Unternehmen zu entwickeln, ohne dass ihr dafür spezielle Domino- oder allgemein Programmierkenntnisse benötigt. Wenn ihr mehr über die Möglichkeiten dieses Rapid Application Development Tools erfahren möchtet, schaut euch einfach unsere bisherigen Blogartikel zu Domino Volt an.

Nun zu den wichtigsten Neuerungen der Domino Volt Version 1.0.1:

1. Daten aus bestehenden Domino-Datenbanken integrieren

2. Anonymer Zugriff

3. Domino Directory Services

4. Dynamische Rollenzuweisung

5. benutzerdefinierte Services

6. Generierung von automatisch ausgefüllten PDFs

 

Zu 1: Daten aus bestehenden Domino-Datenbanken integrieren

Mit Version 1.0.1 ist es möglich, mit ein paar Klicks auf Daten aus bestehenden Domino Datenbanken zuzugreifen und diese in eure Volt-Apps einzuspeisen. Allerdings müssen diese Domino Datenbanken aktuell noch auf dem Volt-Server liegen. Für zukünftige Versionen ist bereits geplant, auch den Datenbankzugriff von anderen Servern zu ermöglichen, sowie die Möglichkeit des Erstellens, Aktualisierens und Löschens von Dokumenten in bestehenden Domino-Datenbanken in Domino Volt einzubauen.

Abb. 1: Neuer Auswahlpunkt zur Einspeisung von Domino Daten (Quelle: HCL)

 

Zu 2: Anonymer Zugriff

Zudem könnt ihr nun auch nicht registrierten Nutzern den Zugriff auf eure Volt-Apps ermöglichen. Dies ist beispielsweise sinnvoll, wenn ihr mit Domino Volt öffentliche Websites oder Umfragen erstellen möchtet.

 

Zu 3: Domino Directory Services

Mit den neu hinzu gekommenen Directory Services, könnt ihr nun aus dem Service Catalog das Domino Directory auswählen und mit vorgefertigten Services auf dieses zugreifen (Siehe Abb. 2). Auf diese Weise könnt ihr z.B. folgende Aktionen durchführen:

- eine Person über einen Eingabe-string suchen

- eine Person nach der ID suchen und als Element zurückgeben lassen

- feststellen, ob eine Person Teil einer bestimmten Gruppe ist

- eine Gruppe anhand ihres Namens suchen und als Element zurückgeben lassen, usw.

Abb. 2: Domino Directory Services (Quelle: HCL)

 

Zu 4: Dynamische Rollenzuweisung

Mit der Dynamischen Rollenzuweisung kann man in der Version 1.0.1 nun offene Rollen definieren und diese z.B. über einen Service einer Personengruppe aus dem Domino Directory zuweisen. Dies ist zum Beispiel nützlich, wenn man automatisiert Mail-Benachrichtigungen an bestimmte Rollen versenden möchte (Siehe Abb. 3).

Abb. 3: Dynamische Rollenzuweisung (Quelle: HCL)

 

Zu 5: benutzerdefinierte Services

Neu hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, benutzerdefinierte REST-Services zu erstellen. Diese werden dann für User mit der Rolle des Volt App Designers auf eurem Volt-Server verfügbar sein.

Abb. 4: Benutzerdefinierte Services (Quelle: HCL)

 

Zu 6: Generierung von automatisch ausgefüllten PDFs

Mit der neuen Version ist es möglich, ausfüllbare PDF-Vorlagen in die Volt-Anwendung einzufügen und über einen speziellen Service Daten automatisch in diese einzuspeisen (siehe Abb. 5). Auf diese Weise kann man sich sein PDF-Template befüllen lassen und es dann downloaden.

Abb. 5: Generierung von automatisch ausgefüllten PDFs (Quelle: HCL)

 

Dies sind erstmal die für uns spannendsten Neuerungen in Volt 1.0.1. Unter dem verlinkten HCL-Artikel könnt ihr alle Neuerungen in Volt 1.0.1 nachlesen. Falls ihr nun Domino Volt kostenlos testen möchtet, könnt ihr dies über die Domino Volt Sandbox tun. Unter dem verlinkten Blogartikel erfahrt ihr mehr hierzu.

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ruft uns an unter 05251-288160 oder schreibt uns eine Mail an info@itwu.de.

Neuigkeiten vom ITWU-Blog

HCL Domino Volt 1.0.1 ist da – Alles über die spannenden Neuerungen!

Seit dem 29.07.2020 könnt ihr euch mit der entsprechenden Lizensierung die neue Version vo...

Verse 2.0 ist da - Alles was es über die neue Version zu wissen gibt

Seit 13. Juli 2020 könnt ihr euch Verse (on-Premises) 2.0 über das Flexnet downloaden. In diesem Artikel stellen wir euch die wichtigsten Neuerungen der neuen Version vor.

 

Use common standards for Logging in to Teams from within the Notes Client - Notes Domino & Office 365 integration à la ITWU

Let’s continue our series on the Integration of HCL Notes Domino and MS Office 365 – in short NDO365! Today we are going to show you our new authentication window, which you can use from now on to log in to Microsoft Teams when sending a Tea...