Seit kurzem können alle, die Domino Volt einmal testen möchten, dies über die neue Domino Volt Sandbox tun. Hierzu müsst ihr euch zuerst einen Account anlegen und eure Mailadresse über die zugesandte Mail bestätigen. Ist das geschehen, könnt ihr euch über folgenden Link einloggen. Vielleicht noch als kleiner Hinweis: Bei „User Name“ solltet ihr nicht eure Mailadresse, sondern euren Vor- und Nachnamen eingeben, sonst klappt es nicht. Wenn ihr eure Browsersprache auf Deutsch eingestellt habt, bekommt ihr direkt auch die deutsche Benutzeroberfläche von Domino Volt angezeigt, trotz vorheriger englischer Loginmaske. Und dann könnt ihr auch schon direkt loslegen mit dem Austesten :)

Hier ein paar nützliche Links:

- Startseite der Volt Sandbox mit allen wichtigen Links

- Domino Volt Q&A, Tutorials und Beispielapplikationen

- Demo-Timelapse-Video

Ansonsten findet ihr hier noch eine Übersicht über unsere bisherigen Blogartikel zu Domino Volt.

 

Anwendungsbeispiel: Ein simples Contact Management

Wir haben testweise in der Volt Sandbox nochmal unser generiertes Adressen-Excel-Sheet herausgekramt und aus diesem ein einfaches Contact Management erzeugt. In einem unserer vorherigen Blogartikel zu Volt haben wir euch den Excel-Import ausführlich vorgestellt.

Abb. 1: rudimentäres Contact Management erzeugt aus einem Adressen-Excel-Sheet

 

Die neue Sandbox lässt uns Volt im vollen Funktionsumfang testen. So könnt ihr euch schonmal eure Webapplikationen zusammenklicken, diese z.B. eurem Vorgesetzten vorstellen, exportieren und später in eurer Produktivumgebung nutzen, wenn ihr überzeugt seid und euch dafür entschieden habt, Domino Volt bei euch einzurichten. Bei der Volt-Sandbox solltet ihr beachten, dass sich diese wirklich nur zum Ausprobieren eignet und ihr wenn es um Produktivdaten geht, eure eigene Umgebung einrichten solltet, da ihr auf dem Sandbox-Server natürlich nur eine Entwickler- und keine Adminrolle in der Volt-Umgebung habt, d.h. ihr könnt zwar Applikationen entwickeln und den Zugriff darauf innerhalb der Personen, die einen Sandbox-Account haben, verteilen, allerdings habt ihr letztendlich keine vollständige Kontrolle über die eigene Anwendung und die Daten darin.

 

Wie wird Volt lizensiert?

In einem unserer letzten Blogartikel hatten wir euch bereits erste Informationen über die Lizenzierung von Domino Volt mitgeteilt und uns geärgert, dass HCL unseren Kassenschlager, die Domino Collaboration Express Lizenzen, nicht in die Preiskalkulation von Volt miteinbezogen hatte. Mittlerweile wissen wir mehr zu dem Thema:

Generell zielt HCL darauf ab, die Domino Collaboration Express Lizenzen vollständig abzuschaffen und alle Kunden, die diese bisher im Einsatz hatten, kostenneutral auf Notes Domino Complete Collaboration Monats- oder Jahreslizenzen umzustellen. Also auch, wenn ihr eure Domino Umgebung gegenwärtig noch mit Collaboration Express lizenziert habt, ist das kein Hindernis für euch, Domino Volt zu kaufen. Sprecht uns einfach darauf an. Wir helfen euch gerne bei der Umstellung eurer Lizenzen und der Lizenzierung von Domino Volt.

Wichtig ist auch noch zu sagen, dass alle eure lizensierten Notes-User beim Kauf von Volt auch für Volt lizensiert werden müssen, d.h. wenn ihr 50 Notes User im Unternehmen habt, müssen diese beim Einsatz von Volt alle auch für Volt lizensiert werden.

Und noch eine grundsätzliche Anmerkung zu zukünftigen Lizensierungsveränderungen: Der Lizenztyp der Messaging Express Lizenzen bleibt unabhängig von den Collaboration Express Lizenzen weiterhin bestehen.

 

Wir unterstützen euch

Habt ihr schon eine Idee, welche Abteilungen ihr in eurem Unternehmen schnell und kostensparend mit einer Volt-Anwendung unterstützen könntet? Gerne helfen wir euch bei der Konzeption dieser Anwendungen und Umsetzung eurer Ideen. Ob im Vor-Ort-Termin oder im Online-Meeting – wir melden uns einfach gemeinsam mit euch über euren Account in der Volt-Sandbox an und klicken uns die Anwendung gemeinsam zusammen, sodass ihr eure Webanwendung am Ende des Tages präsentieren, exportieren und später in eurer Volt-Produktivumgebung nutzen könnt.

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ruft uns an unter 05251-288160 oder schreibt uns eine Mail an info@itwu.de.

Neuigkeiten vom ITWU-Blog

Update-Info zu HCL Notes/Domino 11.0.1 Fix Pack 1 und Traveler für Microsoft Outlook 3.0.0 (vorher IMSMO), Änderungen beim HCL Customer Support

Am 3. August 2020 wurde das Fix Pack 1 für Notes/Domino 11.0.1 veröffentlicht. Das neue Fix Pack wird allen Kunden empfohlen, nicht nur denen, die aktuell Probleme mit Notes Domino haben. Falls ihr also Version 11.0.1 nutzt, i...

HCL Domino Volt 1.0.1 ist da – Alles über die spannenden Neuerungen!

Seit dem 29.07.2020 könnt ihr euch mit der entsprechenden Lizensierung die neue Version vo...

Verse 2.0 ist da - Alles was es über die neue Version zu wissen gibt

Seit 13. Juli 2020 könnt ihr euch Verse (on-Premises) 2.0 über das Flexnet downloaden. In diesem Artikel stellen wir euch die wichtigsten Neuerungen der neuen Version vor.