Der IBM Traveler Server nutzte bisher Google Cloud Messaging (GCM) für Push-Benachrichtigungen und Auto Sync mit dem IBM Verse Client für Android. Google hat diesen Service seit dem 10. April 2018 auslaufen lassen. Am 11. April 2019 soll nun der GCM Support eingestellt werden. Weitere Infos gibt’s hier. Alternativ wird von nun an Firebase Cloud Messaging (FCM) für Auto Sync unterstützt.

 

Was ist zu tun?

Was ist also zu tun damit FCM für den Traveler und den IBM Verse Client für Android genutzt werden kann? Grundsätzlich gilt hier erstmal – updaten. Den Traveler Server mindestens auf Version 10.0.1, den IBM Verse Client für Android mindestens auf Version 10.0.4. Was ihr bei Verse On-Premises und IBM Connections Cloud (IBM SmartCloud) genau beachten solltet, folgt hier:

 

Verse On-Premises

Damit FCM eure IBM Traveler Serverumgebung unterstützt, müsst ihr folgende Schritte durchführen:

1) Updatet euren IBM Traveler Server mindestens auf Version 10.0.1. Diese Version enthält erstmalig den FCM Support (es wird trotzdem empfohlen auf die neuste Version upzudaten). Hier findet ihr die Traveler fixlist mit Downloadlinks.

Mit Version 10.0.1 ist FCM standardmäßig aktiviert. Bis Google den Support am 11.04.2019 einstellt, kann der IBM Traveler Server beide Dienste unterstützen (GCM & FCM).

Falls GCM benutzerdefiniert eingerichtet wurde (z.B. mit der Nutzung eines Proxy), muss die FCM-Einstellung auch entsprechend aktualisiert werden. Zusätzlich müssen vielleicht Firewalls auf den neuesten Stand gebracht werden, um FCM zu unterstützen. Mehr Infos hierzu findet ihr unter folgendem Link.

 

2) Android-Nutzer sollten auf den neusten IBM Verse Client updaten: Ab Version 10.0.4 des IBM Verse Client für Android wird die Konfiguration des Auto Sync mit FCM unterstützt. Weitere Infos zur neusten Verse Version für Android findet ihr hier

 

IBM Connections Cloud (IBM SmartCloud)

In IBM Connections Cloud wurde der Traveler Support für FCM am 29. März 2019 aktiviert. Um FCM-Benachrichtigungen zu aktivieren, sollten Cloud-Nutzer auf die neuste Version des IBM Verse Client für Android updaten. Wie oben erwähnt, wird die Konfiguration von Auto Sync mit FCM ab Version 10.0.4 beim IBM Verse Client für Android unterstützt.

 

Was geschieht wenn bis zum 11. April 2019 kein Update durchgeführt wird?

Hierzu hat die IBM ein kleines Q&A zum GCM auf ihrer Homepage zusammengestellt. Laut IBM ist grundsätzlich nicht garantiert, dass Google den GCM Support tatsächlich bis zum 11. April 2019 abschaltet. Falls doch, habt ihr in einigen Fällen die Möglichkeit, alternative Synchronisations-Dienste auszuwählen. Hier geht’s zum GCM Q&A.

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ruft uns einfach an unter 05251-288160 oder schreibt uns eine Mail an info@itwu.de.

 

Neuigkeiten vom ITWU-Blog

DQL, hübsche Domino Applikationen und sichere Domino Web-Server – ITWU bei der DNUG46 in Essen

Im Juni war ITWU auf der DNUG46 um sich umzuhören, was sich in der NotesDomino-Welt gerade so interessantes tut. Die Messe war vom 3. bis zum 5. Juni 2019 in Essen und sehr gut besucht. Wir fanden die Vorträge sehr spannend und man merkte grun...

ITWU feiert die 5. Jahreszeit

Paderborn ist im Ausnahmezustand: es ist endlich wieder Libori! Der Nicht-Paderborner fragt sich natürlich: Was ist Libori? Und wir sagen: nicht nur eines der größten und ältesten Volksfeste in Deutschlan...

Sparkassen-Firmenlauf 2019 – der Zweite Versuch

Ich hatte es im August 2017 ja versprochen: mein damals erster Sparkassen Firmenlauf, wird sicher nicht mein letzter sein! Und da ich mir im vergangenen Jahr von meinen geschätzten Kollegen einiges anhören muss...